PDF mit Hintergrund/Watermark z.B. Briefpapier versehen

Mac OS hat so einige coole Features eingebaut. Eines davon sind mit dem Automator erstellte Arbeitsabläufe, die man an diverse Objekte – sei es einen Ordner, Dateimenü, … – hängen kann. Wenn ich via E-Mail Geschäftsbriefe raus schicke – natürlich PDF Dateien – versehe ich diese immer mit einem Hintergrund oder technischer Wasserzeichen in Form meines Briefpapiers. Bislang lief das recht umständlich und damit zeitaufwändig mit dem Tool jpdftweak. Zwar cooles Programm aber für mein Problem recht umständlich. Das muss doch anders gehen. Da jpdftweak von der Console aus nicht steuerbar ist (zumindest habe ich es nicht gefunden) nach einem anderen Tool gesucht. Bingo: pdftk.
Dass man mit dem Automator so einiges anstellen kann, hatte ich schon gelesen, ausprobiert aber noch nicht so wirklich. Also Programm gestartet (Programme->Automator) und ein bisschen rumgespielt und natürlich “Don’t be evil” um Rat gefragt. Konkret: Als Vorlage für den Arbeitsablauf Dienste genommen und aus der Bibliothek unter Dienstprogramme die Aktion “Shell-Skript ausführen” in den Ablaufbereich gezogen. In der Combobox “Eingabe übergeben” “Argumente übergeben” ausgewählt und folgendes Script eingefügt:

for f in "$@"
do
filename=${f#/*}
/usr/local/bin/pdftk "$f" multibackground <hier Pfad zum PDF, welches als Hintergrund dienen soll> output "/${filename%%.*}_w.pdf"
done

Speichern und dem Arbeitsablauf einen Namen geben. Der taucht dann z.B. im Kontextmenu des Finders auf. Das wirklich coole an pdftk ist, dass mit dem Befehl multibackground es möglich ist verschiedene Briefpapiere zu nutzen. Genau das, was ich brauche, da dass Briefpapier für das Anschreiben (Adresszeile, Kontodaten, …) ein anderes Layout hat als die weiteren Seiten. Dazu muss man nur eine PDF-Datei anlegen, die aus zwei Seiten besteht, nämlich dem Layout für das Anschreiben und dem Layout für die nachfolgenden Seiten. pdftk nimmt dann für die erste Seite die erste Seite mit dem Layout und für alle folgenden sie zweite – sprich letzte Seite.

Dieser Beitrag wurde unter Automator, Mac OSX, Script veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>